DER HOF

Unser Hof ist seit etwa 100 Jahren im Familienbesitz und wurde auf unterschiedliche Art und Weise im Nebenerwerb bewirtschaftet. Angefangen von einer Käserei, über einen Schuster, bis hin zum Schneider und Zimmermann gab es eine bewegte Vergangenheit am Schneidergütl.

1947 kam die erste Kuh zur Selbstversorgung auf den Hof. Seitdem wurde die klein strukturierte Landwirtschaft stetig um einige Tiere erweitert. Als unsere Großeltern das Schneidergütl übernahmen, wurde der Stall neu gebaut und die Bewirtschaftung auf Maststiere und Mastschweine umgestellt. Später wurde der Hof zwischenzeitlich reversibel stillgelegt und die Flächen verpachtet.

Heute wollen wir, Daniela und Florian, das Schneidergütl wieder mit Leben befüllen und freuen uns auf alles was da noch kommen mag.